direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Was ist das BEM?

Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) richtet sich an alle Beschäftigten, die innerhalb der letzten 12 Monate länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig erkrankt waren.
Gemeinsam mit Ihnen möchten wir besprechen, welche betrieblichen Schritte unternommen werden können, um die aktuelle Arbeitsunfähigkeit zu überwinden und erneuter vorzubeugen.

Video der Stiftung Arbeitsmedizin und Prävention

Was sind die Ziele des BEM?

  • Gesundheit der Beschäftigten verbessern und gemeinsam den notwendigen Bedarf an Unterstützung ermitteln
  • die aktuelle Arbeitsunfähigkeit überwinden und erneuter vorbeugen
  • den Arbeitsplatz erhalten und sichern

Welche Schritte beinhaltet das BEM?

  1. Kontaktaufnahme mit der/dem Beschäftigten und Informationen zum BEM
  2. Informationsgespräch mit der BEM-Beraterin und Einholung der Zustimmung der/des Beschäftigten -> ohne Zustimmung findet das BEM nicht statt
  3. Gemeinsame Gespräche und Festlegung von Integrationsschritten (Maßnahmenplanung)
  4. Umsetzung der Maßnahmen
  5. Überprüfung der Wirkung der Maßnahmen (ggf. Neufestlegung) und Abschluss des BEM

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Kontakt Servicebereich Gesundheitsmanagement

Maria Oswald
Sekretariat
Raum H8122
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
030-314 22488

Mo - Fr 9.00 - 12.00 U